J.J. Adeneuer Weine ~ Ahrwein mit Fülle Eleganz Charakter


Adeneuer Weine sind Weine mit Charakter voll von Fülle und Eleganz – titelt der Gault Millau 2011.

Es ist schon schwer sich der Faszination des Ahrtals zu entziehen. Die steilen Schieferhänge und das daraus resultierende Kleinklima, bilden die Grundlage für die Weine von J.J. Adeneuer. J.J. Adeneuer ist seit über 500 Jahren im Familienbesitz. Zu den Spezialitäten zählt unter anderem die berühmte Lage „Walporzheimer Gärkammer“. Aus dieser Tradition heraus werden alle Weine – streng getrennt nach Rebsorte und Lage – im Holzfass ausgebaut.

Deutsche Wein-Regionen

Der deutsche Wein-Bau erreicht die klimatische Nordgrenze, sodass die deutschen Wein-Berge nur in klimatisch besonders bevorzugten Arealen liegen.
Die Weinberge von Deutschland befinden sich im geschützten Tal des Rheins und seiner Nebenflüsse Ahr, Mosel (mit Saar und Ruwer), Lahn, Main und Neckar. Ähnliche Voraussetzungen gibt es an Saale, Unstrut und Elbe. Im Weiteren werden Reben an den Hängen vom Schwarzwald, Pfälzer Wald, Odenwald und Steigerwald gepflanzt. Am Bodensee können dagegen nur Weine produziert werden, weil die Wasserfläche das Sonnenlicht auf die Wein-Berge reflektiert und der Bodensee das Klima reguliert und Luftfeuchtigkeit spendet. Die deutschen Weine entstehen auf den verschiedensten Böden und unter unterschiedlichen klimatischen Bedingungen.

Ahr

An der Ahr finden wir Steillagen, die nur unter erschwerten Bedingungen bewirtschaftet werden können – aber das Ahrtal bietet mit seinen Lößböden und Steillagen ideale Klima- und Wachstumsbedingungen für extrem gute deutsche Rotweine.
Besonders die samtigen, trocken ausgebauten Spätburgunder finden unter den deutschen Rotweinen von der Ahr beim geneigten Weingeniesser große Anerkennung.

Rheinhessen

Rheinhessen ist mit 26.200 Hektar die größte Weinregion in Deutschland. Damit nimmt Rheinhessen über eine Viertel der deutschen Gesamtrebfläche ein. Zudem ist Rheinhessen das Weinanbaugebiet mit den meisten Rebsorten, 2009 gab es in Rheinhessen so viele Wein-Betriebe wie noch nie zuvor. Dabei überzeugt Rheinhessen mit Spitzenweinen, aber auch mit hervorragenden Alltagsweinen, die vital und spannend und für jeden Geldbeutel zu haben sind.

Meyer-Näkel & Klumpp ~ Hand in Hand Spätburgunder

Der Hochzeitswein von Meike Näkel und Markus Klumpp ist der Hand in Hand  Meyer-Näkel & Klumpp. Dieser Weine ist eine Symbiose aus zwei hervorragenden Weingütern Deutschlands, aus Ahr und Baden. Selbst die BILD am Sonntag schwärmt über den Hand in Hand. Die Trauben für diesen Wein kommen aus Baden, gereift in Fässern von der Ahr, gebündeltes Know-How vereint im Hand in Hand.
Die Nase ist elegant, es folgt eindringliche Würze, danach Sauerkirschen, etwas Schokolade und Zedernholzaromen. Das Besondere am Hand in Hand Meyer-Näkel & Klumpp ist seine lebendige Frucht ohne dabei vordergründige Säure zu besitzen. Eleganz, Kraft und Rückgrad sind perfekt aufeinander abgestimmt. Der Hand in Hand Meyer-Näkel & Klumpp hat zudem hohes Entwickelungspotenzial.

Ahr Adeneuer – Spätburgunder Weine


Das VDP-Mitglied Adeneuer ist im Gault Millau mit vier Trauben (Deutsche Spitze) ausgezeichnet und punktet mit Charakter-Weinen mit Fülle und Eleganz. Auf 12 Hektar werden im Jahr 100.000 Flaschen, vorwiegend Spätburgunder, produziert. Die Familie Adeneuer ist seit 500 Jahren im Weinbau tätig.
Das Weinbaugebiet Ahr gehört mit zu den kleinsten Anbaugebieten in Deutschland. Keine andere Region hat sich schon solange dem Rotwein verschrieben. Winzerarbeit und Tradition haben die Ahr an die Spitze der Rotweinelite gebracht.

Ahr Spätburgunder – Meyer-Näkel


Über tausend Jahre ist die Rebe nachweislich an der Ahr heimisch, erste urkundliche Nachrichten bezeugen den Weinbau an der Ahr für das Jahr 770. Schon im 13. Jahrhundert war das Anbaugebiet für rote Rebsorten bekannt und seit dem 18. Jahrhundert wird verstärkt der Blaue Spätburgunder angepflanzt. Eine lange Tradition also – die sich auch bei Meyer-Näkel widerspiegelt.
Dem Pädagogen und Weinbauer von Meyer-Näkel Werner Näkel ist es zu verdanken, dass Rotweine von der Ahr nicht nur in Deutschland immer beliebter werden. Nachdem Werner Näkel schon 2004 vom Gault Millau zum „Winzer des Jahres“ gekürt worden war, erhielt einer seiner Spätburgunder vom „Decanter“die hohe Ehrung als „Bester Pinot Noir der Welt“!!!