Mouton Cadet Rouge, Bordeaux AOC

Beschreibung des ‚Mouton Cadet Rouge, Bordeaux AOC‘

Im Bouquet und am Gaumen frische Aromen von saftigen Kirschen, reifen Himbeeren und Cassis. Fein ausbalanciert, samtig mit viel Fülle und harmonisch eingebundenem Tannin spiegelt Mouton Cadet Rouge die Typizität seiner Appellation wider.

Weinerzeugung

Mouton Cadet wird in der eigenen Saint- Laurent- Médoc Kellerei vinifiziert. Die Trauben stammen von Weingüter die seit Jahren dem Haus als Partner zur Verfügung stehen aus der Côtes de Bourg, Côtes de Blaye, Côtes de Castillon, Côtes de Francs und Premières Côtes de Bordeaux. Nach Bordeauxtradition werden die Tauben entrappt und angequetscht. Die alkoholische Gärung dauert etwa 6 Tage bei einer mittleren Temperatur von 25°- 30°C, gefolgt von einer weiteren Mazerationszeit, die 15 Tage beträgt. Der biologische Säureabbau findet im Inox- Fässern statt worin der Wein bis zur Flaschenfüllung heranreift.

Serviervorschlag zum ‚Mouton Cadet Rouge, Bordeaux AOC‘

trinkt sich besonders gut zu herzhaftem Fleisch vom Grill, Kurzgebratenem und mediterranen Küche

Daten&Fakten zum ‚Mouton Cadet Rouge, Bordeaux AOC‘ Wein

Rebsorten: 65% Merlot, 20% Cabernet Sauvignon, 15% Cabernet Franc
Reifegrad: genießen
Gesamtsäre:  3.10 g/l
Restzucker:  0.70 g/l
Optimal trinkreif: jetzt
Serviertemperatur: 18.00 °C

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)

Ch

Beschreibung des ‚Château Gloria 2007 Cru Bourgeois St. Julien AOC‘

Farbe: tiefes Kirschrot, ins Violette spielend
Duft: vielschichtiges Bouquet mit kräftigen Aromen von eingemachten roten Früchten und saftig gereiften Schwarzen Johannisbeeren vor süßen Noten von Zedernholz, Zigarrenkiste und Kräutern
Geschmack: am Gaumen saftig, konzentriert und vollmundig, mit erstaunlicher Frische und ausgewogener Tanninstruktur, ein beeindruckender Jahrgangserfolg von großer Klasse und bemerkenswertem Potenzial

Weinerzeugung

Auf Château Gloria beginnen Knospe (ab Ende März) und Blüte (ab 23. Mai) zur gewohnten Zeit oder nur leicht vorzeitig und verlaufen sehr schön gleichmäßig. Die Farbnahme der Trauben dagegen (ab 16. Juli) erfolgt ziemlich ungleichmäßig und erfordert im August eine rigorose Auslese der unreifen Trauben. Erste Verkostungen der Beeren zeigen große Reifeunterschiede, sodass die Trauben je nach Terroir, Lage, Ausrichtung und Rebsorte zu verschiedenen Zeiten gelesen werden müssen. Die Lese beginnt am 20. September mit dem Merlot und endet am 6. Oktober. Die Weine werden traditionell vinifiziert und insgesamt 18 Monate in Eichenbarriques (40 % neu) ausgebaut.

Serviervorschlag zum ‚Château Gloria 2007 Cru Bourgeois St. Julien AOC‘

zu herzhaften Fleischgerichten, gern Wild, marinierte Braten oder Kalbsmedaillons, auch köstlich zu Pasta mit würzig-scharfen Saucen

Daten&Fakten zum ‚Château Gloria 2007 Cru Bourgeois St. Julien AOC‘ Wein

Rebsorten: 57% Cabernet Sauvignon, 32% Merlot, 6% Petit Verdot, 5% Cabernet Franc
Reifegrad: genießen und lagerungsfähig
Serviertemperatur: 18.00 °C

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Les Logeres Pouilly Fume AOC

Beschreibung des ‚Les Logeres Pouilly Fume AOC‘

Die Trauben für diesen Pouilly Fumé wachsen am rechten Ufer der Loire. Dieser, traditionell aus Sauvignon Blanc vinifizierte Weißwein, wurde temperaturkontrolliert vergoren und reifte anschließend 5 Monate auf der Hefe. Ein anregender Weißwein mit strohgelber Farbe und grünlichen Reflexen und erfrischenden Aromen von schwarzen Johannisbeeren und weißem Pfirsich.

Weinerzeugung

Nach dem Pressen folgte eine 24stündige Sedimentationszeit zur Klärung des Mostes. Temperaturkontrollierte Vergärung im Stahltank bei max. 20°C dauert 15 Tage. Danach reift der Jungwein noch weitere 5 Monate auf der Feinhefe

Serviervorschlag zum ‚Les Logeres Pouilly Fume AOC‘

Delikat zu Meeresfrüchten, Fisch- oder leichten Geflügelgerichten und, natürlich, Sie haben es nicht anders erwartet, zu unserem köstlichen Ziegenkäse.

Daten&Fakten zum ‚Les Logeres Pouilly Fume AOC‘ Wein

Rebsorten: 100% Sauvignon Blanc
Reifegrad: genießen
Gesamtsäre:  4.90 g/l
Restzucker:  2.00 g/l
Optimal trinkreif: jetzt
Serviertemperatur: 10.00 °C

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Les Caillottes Blanc Sancerre AOC

Beschreibung des ‚Les Caillottes Blanc Sancerre AOC‘

Im Glas präsentiert sich der Wein in hellgelber Farbe mit grünlichen Reflexen. Im Duft wunderschön klar nach exotischen Früchten in Verbindung mit Cassis und einem Hauch Minze. Die feine Mineralität und strahlende Frische machen ihn höchst interessant .

Weinerzeugung

Die Trauben werden von Hand in kleinen Gefäßen gelesen und gelangen auf direktem Weg zur Kelter. Dort werden sie entrappt und nach einer kurzen Maischestandzeit mit pneumatischen Pressen gepresst. Anschließend wird der Saft gekühlt, damit sich die Trubstoffe absetzen können. Somit wird Sorge getragen, daß bei der temperaturkontrollierten Vergärung in Edelstahl der strahlend frische Charakter des Sauvignon Blancs voll zur Geltung kommt. Schutz und Bewahrung der Umwelt, Pflanzen und Terroirs sind erklärte Ziele der Domaine Reverdy. Deshalb variiert man die Weinbaumethode je nach Topografie und Ausrichtung einer Rebparzelle: In den steileren Hanglagen arbeitet man mit Weinbergsbegrünung, in den unteren Reihen nach traditionellen Anbaumethoden.

Serviervorschlag zum ‚Les Caillottes Blanc Sancerre AOC‘

trinkt sich besonders gut zu frischen, knackigen Salaten, Vorspeisen, hervorragend zu Austern oder Thunfischtatar, ebenso zu gebratenem hellen Fleisch wie Geflügel oder Kalbfleisch. Als erfrischender Aperitif einfach zwischendurch ein Genuss und auf alle Fälle zu Ziegenkäse von der Loire, besonders zum Crotin de Chavignol

Daten&Fakten zum ‚Les Caillottes Blanc Sancerre AOC‘ Wein

Rebsorten: 100% Sauvignon Blanc
Reifegrad: genießen
Optimal trinkreif: jetzt
Serviertemperatur: 10.00 °C

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Varietal Syrah Languedoc AOC

Beschreibung des ‚Varietal Syrah Languedoc AOC‘

Im Bouquet und am Gaumen üppige Aromen von Brombeeren und Schwarzkirsche, unterlegt mit würzigen Noten von Lakritz. Weich und mollig mit seidigem Tannin im Abgang.

Weinerzeugung

Nach der sorgfältigen Lese der vollreifen Trauben per Hand folgt eine ausgedehnte Maischestandzeit mit alkoholischer Gärung. Anschließend reift der junge Wein für zwölf Monate im Holzfass.

Serviervorschlag zum ‚Varietal Syrah Languedoc AOC‘

Trinkt sich besonders gut zu hellem Fleisch, z.B. einer saftig gebratenen Poularde mit Tomaten, Oliven und Lavendel, passend auch zu regionalen Käsesorten wie Pelardon, Tomme de Lozère und Tomme des Pyrénées

Daten&Fakten zum ‚Varietal Syrah Languedoc AOC‘ Wein

Rebsorten: 40% Grenache, 40% Syrah, 20% Mourvèdre
Reifegrad: genießen und lagerungsfähig
Gesamtsäre:  3.53 g/l
Restzucker:  1.00 g/l
Optimal trinkreif: jetzt
Serviertemperatur: 18.00 °C

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Nuits Saint Georges AOC

Beschreibung des ‚Nuits Saint Georges AOC‘

Farbe: tiefes Rubinrot Duft: Aromen von roten Früchten und Gewürznoten, ebenso Anklänge von Kakao und Toast Geschmack: kraftvoll mit guter Struktur und komplexen Aromen, harmonisches Finale mit rundem Tannin, die dem Wein solide Korpulenz verschaffen

Weinerzeugung

Für den Nuits St. Georges arbeitet Jadot mit seinen Winzern zusammen, die seit Jahren unter festem Beratervertrag stehen. Die Trauben werden entrappt und bleiben nach der Vergärung 3-4 Wochen auf der Maische. Danach reift der Wein 12- 15 Monate in kleinen Fässern aus französischer Eiche, die aus der eigenen Küferei „Cadus“ stammen.

Serviervorschlag zum ‚Nuits Saint Georges AOC‘

trinkt sich besonders gut zu rotem Fleisch mit Rotweinsauce, gegrillt oder gebraten, eingelegtes Wild und Braten, oder zu mittelkräftigen Käsesorten

Daten&Fakten zum ‚Nuits Saint Georges AOC‘ Wein

Rebsorten: 100% Pinot Noir
Reifegrad: genießen
Serviertemperatur: 18.00 °C

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Chassagne Montrachet AOC

Beschreibung des ‚Chassagne Montrachet AOC‘

Farbe: helles Goldgelb Duft: aromatisch nach exotischer Frucht, Honig und frischer Haselnuß, mit dezenter Holznote Geschmack: die Weine von Chassagne sind meist etwas kräftiger, robuster, als jene von Puligny, reichhaltig und mollige Frucht mit ausdrucksstarker Aromatik, lang anhaltend mit mineralischem Finale

Weinerzeugung

Vergärung und 15monatiger Ausbau in französischer Eiche, teilweise biologischer Säureabbau

Serviervorschlag zum ‚Chassagne Montrachet AOC‘

sehr gut einzusetzen im Vorspeisenbereich, zu Fisch mit Cremesaucen, Kalbsfilet im Blätterteig oder Geflügel mit reichhaltigen Saucen

Daten&Fakten zum ‚Chassagne Montrachet AOC‘ Wein

Rebsorten: 100% Chardonnay
Reifegrad: genießen und lagerungsfähig
Optimal trinkreif: jetzt
Serviertemperatur: 10.00 °C

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Ch

Beschreibung des ‚Château Faugeres 2005 Saint-Emilion Grand Cru AOC‘

arbe: tiefes, glänzendes Rubin- bis Purpurrot
Duft: im Bouquet verschmelzen die süß gereiften Fruchtaromen von Kirschen und Waldbeeren (Blaubeeren, Himbeeren, Schwarze Johannisbeeren) mit feinwürzigen Holz- und Röstnoten (Eichenholz, Toast, Vanille) und einem eleganten Hauch von Mineralität
Geschmack: opulent, kraftvoll und vielschichtig mit nahezu überbordender Aromenfülle und einer rassigen Säure, die dem Wein bei aller Kraft eine feine Subtilität verleiht; seidig mit verführerischer Eleganz und traumhafter Länge – ein einzigartiger Jahrgang

Weinerzeugung

Die Trauben werden getrennt nach Rebsorten, Parzellen und Alter der Rebstöcke, bei optimaler physiologischer Reife von Hand in kleine Lesekistchen geerntet. In der Kellerei werden alle Trauben zunächst traditionell entrappt und dann die temperaturkontrollierte Vergärung im Edelstahltank gestartet. Ist die alkoholische Gärung abgeschlossen, werden die noch jungen Weine zu ihrer harmonischen Vollendung 18 Monate lang in französischen Eichenbarriques (je zur Hälfte neu und einjährig) ausgebaut und durchlaufen hier auch den biologischen Säureabbau.

Serviervorschlag zum ‚Château Faugeres 2005 Saint-Emilion Grand Cru AOC‘

zu vielen Gerichten der klassischen französischen (Fleisch)Küche, z.B. zu saftigem Lamm- oder Rinderbraten mit vielen aromatischen Kräutern, zu Wildragout, Wildgeflügel oder Ente

Daten&Fakten zum ‚Château Faugeres 2005 Saint-Emilion Grand Cru AOC‘ Wein

Rebsorten: 85% Merlot, 10% Cabernet Franc, 5% Cabernet Sauvignon
Reifegrad: genießen und lagerungsfähig
Serviertemperatur: 18.00 °C

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

2007 Le Petit Mouton de Mouton Rothschild Pauillac AOC

Beschreibung des ‚2007 Le Petit Mouton de Mouton Rothschild Pauillac AOC‘

Farbe: tiefes Dunkelrot mit feinen violetten Glanzlichtern
Duft: im Bouquet verschmelzen die rebsortentypischen dunklen Waldbeeraromen (Schwarze Johannisbeeren, Brombeeren) elegant mit duftigen Noten von Pfirsich, Veilchen, Lakritz und getoasteter Eiche
Geschmack: am Gaumen kraftvoll, frisch und elegant zugleich mit seidiger Frucht, viel Würze, feinen Toast- und Eichenholzaromen und reifem, perfekt eingebund nem Tannin, das der exzellenten Struktur noch mehr Charme und Finesse verleiht ? ein höchst raffinierter Verführer!

Weinerzeugung

Die Lese auf Château Mouton Rothschild startet am 26. September mit dem Merlot und endet am 11. Oktober mit dem Cabernet Sauvignon. Die Trauben sind perfekt ausgereift, gesund und dickschalig, reich an Tannin und Farbstoffen. Die drei Rebsortenweine für den kleinen Mouton werden traditionell nach Parzellen getrennt vinifiziert, bereits früh zur Cuvée vermählt und im Barrique ausgebaut.

Serviervorschlag zum ‚2007 Le Petit Mouton de Mouton Rothschild Pauillac AOC‘

zu saftig gebratenem Rumpsteak, sanft geschmorten Ochsenbäckchen, feinen Wildragouts, im Ofen gegartem Gänsebraten oder mittelwürzigen Hartkäsesorten (Mimolette, Beaufort)

Daten&Fakten zum ‚2007 Le Petit Mouton de Mouton Rothschild Pauillac AOC‘ Wein

Rebsorten: 76% Cabernet Sauvignon, 13% Merlot, 11% Cabernet Franc
Reifegrad: genießen und lagerungsfähig
Gesamtsäre:  3.30 g/l
Restzucker:  1.90 g/l
Optimal trinkreif: ab 2012
Serviertemperatur: 18.00 °C

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Bourgogne Rouge Pinot Noir Couvent des Jacobins AOC

Beschreibung des ‚Bourgogne Rouge Pinot Noir Couvent des Jacobins AOC‘

Farbe: in jungen Jahren von leuchtendem Rubinrot, entwickelt beim Heranreifen elegante granatfarbene Reflexe Duft: sehr aromatisch mit Noten von rotem Fruchtkompott, schwarzen Johannisbeerblüten und feinem Rauch Geschmack: köstlich frisch, voller Energie mit warmer Würze und lebhaftem Tannin

Weinerzeugung

Die Pinot Noir-Trauben für Bourgogne Rouge Couvent des Jacobins stammen aus dem gesamten Anbaugebiet der Côte d’Or mit den Hautes Côtes de Beaune, den Hautes Côtes de Nuits, der Côte Chalonnaise und dem Auxerrois. Nach traditioneller Keltermethode wird der Wein zuerst drei Wochen auf der Maische vergoren. Danach reift ein Viertel für zehn Monate in gebrauchten Barriques aus französischer Eiche. Um sich vor der Abfüllung auszubalancieren, wird der Wein abschließend noch für einige Zeit im Edelstahltank gelagert und kommt erst dann ganz entspannt auf die Flasche.

Serviervorschlag zum ‚Bourgogne Rouge Pinot Noir Couvent des Jacobins AOC‘

zu gegrilltem oder kurz gebratenem Fleisch, Entenbrust, sanften Wildgerichten (Hasenbraten) und mittelkräftigen Käsesorten (Weißschimmelkäse)

Daten&Fakten zum ‚Bourgogne Rouge Pinot Noir Couvent des Jacobins AOC‘ Wein

Rebsorten: 100% Pinot Noir
Reifegrad: genießen
Gesamtsäre:  3.60 g/l
Restzucker:  1.20 g/l
Optimal trinkreif: jetzt
Serviertemperatur: 18.00 °C

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)